Die Angebote in Rheinhessen

An wen wende ich mich mit meinen Fragen, was sind die ersten Schritte und welche Beratungsmöglichkeiten gibt es?

Rund um das Thema "Studienabbruch" informieren zunächst einmal die Studienberatungen der rheinhessischen Hochschulen in Zusammenarbeit mit dem Beraterteam der Agentur für Arbeit. In vertraulichem und persönlichem Rahmen können Sie sich hier über alternative Karrierewege informieren und beraten lassen.
Die Agentur für Arbeit erläutert in diesem Zusammenhang umfassend die gesamte Palette der beruflichen Ausbildungsmöglichkeiten und berät im Hinblick auf diesen praxisorientierten Karriereweg.
Für den konkreten Übergang in die Berufsausbildung und den direkten Kontakt zu Unternehmen der Region stehen die Industrie- und Handelskammer (IHK) und Handwerkskammer (HWK) beratend zur Seite.

Praxis und Studium?

Ein duales Studium in Rheinland-Pfalz verknüpft ein Studium an einer Hochschule mit einer Berufsausbildung oder intensiver beruflicher Praxis. Informationen zu den über 50 dualen Studienangeboten gibt es bei der Dualen Hochschule Rheinland-Pfalz.

Aktuelle freie Lehrstellen finden Sie rechts in den Links.
PLUS: Informationen und Stellenvermittlung bei der Messe BIM Rheinhessen in der Rheingoldhalle Mainz am 18. und 19. September.

Ansprechpartner für Ihre nächsten Schritte:

Links

IHK-Lehrstellenbörse


HWK Lehrstellenradar


Arbeitsagentur Jobbörse


IHK Ausbildungsmessen